Spread Open Media/de/Campaigns

From XiphWiki

< Spread Open Media(Difference between revisions)
Jump to: navigation, search
(Operation Transcode)
 
(5 intermediate revisions not shown)
Line 18: Line 18:
Wenn man bereits F@H unterstützt, muss lediglich noch die Zahl '''84717''' als Team angeben werden.
Wenn man bereits F@H unterstützt, muss lediglich noch die Zahl '''84717''' als Team angeben werden.
-
Falls man bisher noch nichts mit F@H zu tun hatte, ruft man die, [http://folding.stanford.edu/download.html Webseite der Universität Stanford]auf und lädt sich dort die zum eigenen Betriebssystem passende Programmversion herunter. Während des Setups müssen ein Username und, optional, ein Team gewählt werden. Füge '''84717'''als Nummer deines Teams hinzu.  
+
Falls man bisher noch nichts mit F@H zu tun hatte, ruft man die, [http://folding.stanford.edu/download.html Webseite der Universität Stanford] auf und lädt sich dort die zum eigenen Betriebssystem passende Programmversion herunter. Während des Setups müssen ein Username und, optional, ein Team gewählt werden. Füge '''84717''' als Nummer deines Teams hinzu.  
Vielen Dank für die Unterstützung von Wissenschaft und SOM.
Vielen Dank für die Unterstützung von Wissenschaft und SOM.
 +
 +
== MailOgging ==
 +
 +
[[MailOgging]]
 +
 +
== Operation Transcode ==
 +
 +
Eine der größten Hindernisse für Open Media ist der allgemeine Mangel an ihnen - nicht nur
 +
dort draußen sondern auch auf deinem eigenen Computer. Das muss sich ändern und DU
 +
kannst helfen.
 +
 +
Mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit, finden sich bereits eine ganze Menge an verschiedenen
 +
Inhalten auf deinem Rechner. Alles was du tun musst ist, sie in ein freies Format zu
 +
konvertieren und sie (sofern es rechtlich zulässig ist) diese Inhalte mit anderen zu
 +
teilen und weiterzugeben.
 +
 +
Wenn Du '''Musikdateien''' hast, solltest du Sie nach Möglichkeiten entweder in Ogg Vorbis oder FLAC umwandeln. Hilfreich sind hierbei das kleine, platzsparende Programm [http://rarewares.org/ogg-oggdropxpd.php OggDropXPd] (wandelt von verlustfreien Formaten wie WAV in Ogg Vorbis um) und das multifunktionale [http://dbpoweramp.com/dmc.htm dbpoweramp].
 +
 +
Wenn Du '''Filme''', Clips, oder sonstiges Videomaterial hat, sollten diese in das Ogg Theora
 +
Format umgewandelt werden. Auch in diesem Fall stehen zwei Programme zur Verfügung, nämlich das bekannte [http://v2v.cc/~j/ffmpeg2theora/ ffmpeg2theora] und [http://thoggen.net/ Thoggen] (GNU/Linux).
 +
 +
Wenn Du '''Office-Dokumente''' hast die nicht im Open Document Format vorhanden sind, weisst
 +
Du, was zu tun ist. [http://www.openoffice.org/ OpenOffice.org] und [http://koffice.org/ KOffice] werden dabei helfen.
 +
 +
Wenn du '''Podcasts''' hast, solltest du Sie in Speex umwandeln.  [http://dbpoweramp.com/dmc.htm dbpoweramp] oder [http://www.videolan.org/ VLC] sind für diese heikle Aufgabe genau das richtige.
 +
 +
Das ist ohne jeden Zweifel das wichtigste was Du tun kannst um Open Media zu unterstützen.
 +
Also tu es - jetzt.
 +
 +
Singe Lobeshymnen auf die Operation Transcode. Helfe deinen Freunden (jenen die dich nicht für verrückt halten) dasselbe zu tun. Helfe dabei mit, die Welt etwas besser zu machen. Und das nächste mal wenn du einen streunenden Hund auf der Straße siehst, tätschel ihm den Kopf.
 +
 +
== Verbreite Lustiges ==
 +
 +
Manchen Leuten macht es Spaß verschiedene Dinge wie Witze und lustige Videos per email in ihrem Freundeskreis und unter Arbeitskollegen zu verbreiten, wo dieses Material dann endlose Kreise zieht. Allerdings tragen PowerPoint Präsentationen und WMVs nicht gerade zur Sache von Open Media bei, nicht wahr?
 +
 +
Sollten wir andererseits nicht sich jede bietende Gelegenheit nutzen um Freie Formate bekannter zu machen, wann immer uns dies möglich ist? Ja natürlich - schließlich ist es doch so einfach:
 +
 +
Wenn es in deinem Umfeld Personen gibt, die dir Lustiges zuschicken, konvertiere diese Dateien in Freie Formate und versende sie so weiter (und natürlich zurück an den Absender). Wenn Du darüber hinaus auch noch kreativ genug bist und dir etwas eigenes einfallen lassen kannst, dann mach das einfach. Nur der Himmel ist die Grenze, wie man so schön sagt.
 +
 +
Eine weitere Möglichkeit besteht darin, einen Link in Art einer email-Signatur anzufügen, der auf eine bekanntere Anwendung verweist, die mit diesem Format umgehen kann. Wenn es beispielsweise eine Theora Datei ist, kann man die Empfänger einfach auf [http://illiminable.com/ogg/ die Windows Codecs] hinweisen, so dass niemand Grund zu Klagen hat.
 +
 +
Einige Personen werden sich sicher dennoch beschweren und man mag Sätze zu hören bekommen wie "Warum schickst Du die Datei nicht einfach im Format XY? Das kennt schließlich jeder"  Das ist jedoch kein Grund klein beizugeben. Im Augenblick mag es vielleicht noch mit etwas mehr Arbeit verbunden sein um Open Media zu nutzen, als etwa WMV, aber die Situation wird sich sicher rechtzeitig ändern.  Um das zu erreichen, benötigen wir eine Menge Menschen die bereit sind, mit Freien Formaten zu arbeiten. Und auch das ist eine weitere Möglichkeiten um die Idee freier Formate zu unterstützen.

Latest revision as of 18:42, 8 May 2008


FINNISHED - GERMAN TITLE: Kampagnen

Hier finden sich große und kleine Kampagnen, an denen man sich vielleicht beteiligen möchte. Jede noch so kleine Hilfe trägt dazu bei, das Bewusstsein für Freie Formate und Open Media zu fördern.

Contents

Mach mit

Folding@home

Schon einmal etwas von Folding@home gehört? Dabei handelt es sich um ein Programm dass die ungenutzten CPU Cycles des Rechners dazu verwendet, die Faltung von Proteinen zu berechnen und zu simulieren. Das bedeutet, dass man auf diese Weise sowohl der wissenschaftlichen Gemeinschaft dabei helfen kann, wie unter Umständen bestimmte Krankheiten geheilt werden können, als auch die Verwendung von Open Media bekannter macht.

Yeah! Schließe dich unserem Team von "Faltern" an und während dein Computer läuft, ist es gleichzeitig möglich der Wissenschaft zu helfen und zusätzlich die Sache von SOM zu fördern, da die Teams mit dem aktivsten Mitgliedern weiter oben in den F@H Statistiken geführt werden.

Wie das mit der gleichzeitigen Förderung von SOM funktioniert? Ganz einfach.

Wenn man bereits F@H unterstützt, muss lediglich noch die Zahl 84717 als Team angeben werden.

Falls man bisher noch nichts mit F@H zu tun hatte, ruft man die, Webseite der Universität Stanford auf und lädt sich dort die zum eigenen Betriebssystem passende Programmversion herunter. Während des Setups müssen ein Username und, optional, ein Team gewählt werden. Füge 84717 als Nummer deines Teams hinzu.

Vielen Dank für die Unterstützung von Wissenschaft und SOM.

MailOgging

MailOgging

Operation Transcode

Eine der größten Hindernisse für Open Media ist der allgemeine Mangel an ihnen - nicht nur dort draußen sondern auch auf deinem eigenen Computer. Das muss sich ändern und DU kannst helfen.

Mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit, finden sich bereits eine ganze Menge an verschiedenen Inhalten auf deinem Rechner. Alles was du tun musst ist, sie in ein freies Format zu konvertieren und sie (sofern es rechtlich zulässig ist) diese Inhalte mit anderen zu teilen und weiterzugeben.

Wenn Du Musikdateien hast, solltest du Sie nach Möglichkeiten entweder in Ogg Vorbis oder FLAC umwandeln. Hilfreich sind hierbei das kleine, platzsparende Programm OggDropXPd (wandelt von verlustfreien Formaten wie WAV in Ogg Vorbis um) und das multifunktionale dbpoweramp.

Wenn Du Filme, Clips, oder sonstiges Videomaterial hat, sollten diese in das Ogg Theora Format umgewandelt werden. Auch in diesem Fall stehen zwei Programme zur Verfügung, nämlich das bekannte ffmpeg2theora und Thoggen (GNU/Linux).

Wenn Du Office-Dokumente hast die nicht im Open Document Format vorhanden sind, weisst Du, was zu tun ist. OpenOffice.org und KOffice werden dabei helfen.

Wenn du Podcasts hast, solltest du Sie in Speex umwandeln. dbpoweramp oder VLC sind für diese heikle Aufgabe genau das richtige.

Das ist ohne jeden Zweifel das wichtigste was Du tun kannst um Open Media zu unterstützen. Also tu es - jetzt.

Singe Lobeshymnen auf die Operation Transcode. Helfe deinen Freunden (jenen die dich nicht für verrückt halten) dasselbe zu tun. Helfe dabei mit, die Welt etwas besser zu machen. Und das nächste mal wenn du einen streunenden Hund auf der Straße siehst, tätschel ihm den Kopf.

Verbreite Lustiges

Manchen Leuten macht es Spaß verschiedene Dinge wie Witze und lustige Videos per email in ihrem Freundeskreis und unter Arbeitskollegen zu verbreiten, wo dieses Material dann endlose Kreise zieht. Allerdings tragen PowerPoint Präsentationen und WMVs nicht gerade zur Sache von Open Media bei, nicht wahr?

Sollten wir andererseits nicht sich jede bietende Gelegenheit nutzen um Freie Formate bekannter zu machen, wann immer uns dies möglich ist? Ja natürlich - schließlich ist es doch so einfach:

Wenn es in deinem Umfeld Personen gibt, die dir Lustiges zuschicken, konvertiere diese Dateien in Freie Formate und versende sie so weiter (und natürlich zurück an den Absender). Wenn Du darüber hinaus auch noch kreativ genug bist und dir etwas eigenes einfallen lassen kannst, dann mach das einfach. Nur der Himmel ist die Grenze, wie man so schön sagt.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, einen Link in Art einer email-Signatur anzufügen, der auf eine bekanntere Anwendung verweist, die mit diesem Format umgehen kann. Wenn es beispielsweise eine Theora Datei ist, kann man die Empfänger einfach auf die Windows Codecs hinweisen, so dass niemand Grund zu Klagen hat.

Einige Personen werden sich sicher dennoch beschweren und man mag Sätze zu hören bekommen wie "Warum schickst Du die Datei nicht einfach im Format XY? Das kennt schließlich jeder" Das ist jedoch kein Grund klein beizugeben. Im Augenblick mag es vielleicht noch mit etwas mehr Arbeit verbunden sein um Open Media zu nutzen, als etwa WMV, aber die Situation wird sich sicher rechtzeitig ändern. Um das zu erreichen, benötigen wir eine Menge Menschen die bereit sind, mit Freien Formaten zu arbeiten. Und auch das ist eine weitere Möglichkeiten um die Idee freier Formate zu unterstützen.

Personal tools


Main Page

Xiph.Org Projects

Audio—

Video—

Text—

Container—

Streaming—